Ihre Praxis für Klassische Homöopathie in München

Ob es um typische „Frauenleiden“ geht oder um Infekte und andere Beschwerden Ihres Kindes – in meiner Praxis stehen Frauen und Kinder im Mittelpunkt. Für sie kann Homöopathie eine Alternative oder Ergänzung zur konventionellen Medizin sein. Aber auch in Belastungs- und Krisensituationen ist sie eine wertvolle Unterstützung.

Als erfahrene homöopathische Therapeutin und langjährige Krankenschwester arbeite ich seit 1997 mit der klassischen Homöopathie.

Natürlich und sanft stärkt sie Ihre Lebenskraft.

Herzlich willkommen in meiner Praxis!

Ihre Petra Gebhardt

Petra Gebhardt, Homöopathie - Frauen

Homöopathie
für Frauen

Von der Pubertät bis in die Wechseljahre „kämpfen“ viele Frauen mit den damit verbundenen Beschwerden. Natürlich und sanft lässt Homöopathie das Frausein neu entdecken.

Homöopathie
für Kinder

Ob Infekte, Verdauungsstörungen, Allergien oder Erste Hilfe bei kleineren Verletzungen – Homöopathie kann eine nebenwirkungsfreie Alternative sein.

Homöopathie für Schwerkranke & Angehörige

Wenn die Nebenwirkungen der Chemo- und Strahlentherapie zusätzlich belasten, kann Homöopathie lindern, Kraft geben und den Tagen mehr Leben schenken.

8 gute Gründe für die Homöopathie

  1. Sanft und nachhaltig
  2. Ganzheitlich
  3. Kostengünstig
  4. Keine Tierversuche
  5. Leicht einzunehmen
  6. Individuelle Betreuung des Patienten
  7. Wertvoll in der Ersten Hilfe bei Notfällen
  8. Medizin mit Zukunftsperspektive

 (Quelle VKHD, Verband klassischer Homöopathen Deutschlands e.V.)

Termine

Ich führe eine Bestellpraxis. Vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Per E-Mail: mail@praxis-petragebhardt.de

Telefon: 089/90540540

Service

Hausbesuche
Termine in der Praxis auch abends und am Wochenende

 

Abrechnungshinweis

Homöopathische Erstanamnese, die in der Regel 1,5 – 2 Std. dauert, inklusive Fallanalysearbeit: 200 €.
Folgekonsultationen berechnen sich nach dem Zeitaufwand, ebenso Telefonate und E-mailkontakte.
Private Kassen übernehmen meist die gesamten Kosten.
Bei den Zusatzversicherungen ist es sinnvoll, sich vorher zu erkundigen.
Die Gebührensätze des GebüH sind für den Heilpraktiker nicht verbindlich.
Eine Erstattung der Vergütung durch Erstattungsstellen ist möglicherweise nicht in vollem Umfang gewährleistet.